Was ist CBD?

What is CBD?Czym jest CBD?
Was ist CBD?

CBD oder Cannabidiol ist einer der vielversprechendsten therapeutischen Substanzen, die in der Natur entdeckt wurden und einer der 100 bekannten Wirkstoffe, die in der Cannabispflanze anerkannt sind. CBD wurde bisher als das wirksamste der getesteten Cannabinoide bei der Behandlung von gefährlichen chronischen und sogar tödlichen Zivilisationskrankheiten betrachtet. Es ist nicht überraschend, dass in den letzten Jahren Wissenschaftler und Ärzte sowie Patienten, die es mit einem therapeutischen Effekt verwenden, der kaum mit chemischen Mitteln zu vergleichen ist, ein daran zunehmendes Interesse verzeichnen.

CBD und THC sind Verbindungen, die in Cannabis in den höchsten Konzentrationen gefunden werden, daher sind die Ergebnisse ihrer Wirkung am besten untersucht. Da CBD keine psychotischen Reaktionen verursacht, kann es auch von kleinen Kindern sicher angewendet werden. Der Stoff ist legal und zugelassen. Demgegenüber ist THC illegal (wegen der berauschenden und süchtig machenden Wirkung). CBD macht jedoch nicht süchtig, und was sehr wichtig ist – Studien, die bisher durchgeführt wurden, haben keine Nebenwirkungen von Präparaten, die cannabidiol enthalten, wie zum Beispiel Hanföl , auf den menschlichen Körper offenbart. CBD wirkt extrem stark am Cannabinoid-System – einem System, das in Aktion und Bestimmung dem Immunsystem ähnlich ist und für die Aufrechterhaltung der Homöostase im Körper verantwortlich ist.

Wie wirkt sich die CBD auf den Körper aus?

The Endocannabinoid System (ECS)

The Endocannabinoid System (ECS)

Cannabidiol verursacht Reaktionen des Endocannabinoid-Rezeptorsystems.
Rezeptoren des Endocannabinoidsystems sind im gesamten menschlichen Körper verstreut und ihre höchste Konzentration ist im Gehirn und im Darm enthalten. Endocannabinoide werden von unserem Körper produziert – sie sind daher natürliche Substanzen und ursprünglich für viele Lebensprozesse benötigt, wie zum Beispiel:

  • Schutz des Nervensystems,
  • Verringerung der Auswirkungen von Stress,
  • Regulierung von Immunität, Appetit, Schlaf und Wachheit, Schmerz und Stimmung.

Im Gegensatz zu THC wirkt CBD nicht direkt auf die CB1- und CB2-Rezeptoren, daher verursacht es keine psychotische Wirkung, während es die Enzyme hemmt, die den Endocannabinoidabbau verursachen, was zum Wachstum natürlich vorkommender Endocannabinoide im menschlichen Körper führt.

Was hilft CBD?

Die Verwendung von CBD-Öl und anderen Präparaten, die Cannabidiol enthalten, ist sehr breit, aber, wie von Patienten berichtet, bringt es besonders gute Ergebnisse bei der Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen, wie:

  • Multiple Sklerose,
  • Alzheimer-Krankheit,
  • und Parkinson-Krankheit.

Da CBD starke entzündungshemmende Eigenschaften hat, lindert seine Wirkung alle Arten von chronischen und wiederkehrenden entzündlichen Erkrankungen, beispielsweise in:

  • Morbus Crohn,
  • und chronische Polyarthritis.

Diese Substanz hat sich auch bei psychogenen Störungen wie Psychose, Angstzuständen, Süchten, depressiven Zuständen mit unterschiedlichem Verlauf als wirksam erwiesen. Besonders gute Ergebnisse wurden durch die Verwendung von CBD bei der Behandlung von Epilepsie gezeigt. Es gibt dokumentierte Fälle, in denen die Anzahl der Anfälle nach der Anwendung von Cannabidiol-Öl reduziert wurde. CBD-Präparate erwiesen sich auch für krebskranke Patienten als hilfreich. Cannabidiol lindert unter anderem die Wirkungen einer Chemotherapie, daher kann es in Kombinationstherapien verwendet werden und hemmt weiterhin das Wachstum von kanzerogenen Zellen und führt dank der starken immunstimulierenden Wirkung zur Rückbildung bestehender Läsionen.

Was sind die heilenden Eigenschaften von Cannabidiol?

Wie aus den Studien und den Wirkungen von Cannabidiol hervorgeht, wird der Wirkstoff von Cannabis dem gesamten Spektrum therapeutischer Aktivitäten zugeschrieben, darunter:

  • entzündungshemmend,
  • schmerzlindernd,
  • anticonvulsant,
  • immunstimulatorischen,
  • Anti-Krebs,
  • Anti-Angst,
  • Antipsychotikum,
  • Antioxidationsmittel,
  • Schutz für das Nervensystem,
  • Milderung der Auswirkungen von Stress und Müdigkeit,
  • Antiemetikum.

Wie benutzt man CBD?

Die Dosierung von Cannabidiol hängt von mehreren Faktoren ab und sollte immer individuell betrachtet werden, abhängig von den Bedürfnissen des Patienten, der Schwere der Erkrankung, dem allgemeinen Gesundheitszustand sowie der Reaktion des Cannabinoidsystems.

CBD-haltige Mittel

Die populärste Form von Cannabidiol in den Präparaten ist Öl, ebenso wie Vaporizer, aromatische Öle, Kapseln und Salben. Kannaway – bietet Produkte, die unter anderem ökologisch sauber sind und restriktiven Labortests unterzogen werden: Kannaway ™ Pure Gold, Kannaway ™ Salve, Kannaway ™ Hemp Vap, Kannaway ™ Essential Oils und viele andere.

Kannaway Pure Gold

Kannaway ™ Pure Gold

Kannaway ™ Pure Gold ist reich an CBD – Cannabinoiden – Stoffe, die für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts im Körper und die Reparatur von Schäden verantwortlich sind, die durch Krankheiten und andere Faktoren wie übermäßigen Stress, Umweltverschmutzung oder ungesunde Lebensweise verursacht werden.
Wir laden Sie ein, sich mit dem Angebot der canabidiolhaltigen Produkte der Firma Kannaway vertraut zu machen.


Referenzen & Externe Links

  1. Cary Leizer BA, David Ribnicky PhD, Alexander Poulev PhD, Slavik Dushenkov PhD & Ilya Raskin PhD (2015) The Composition of Hemp Seed Oil and Its Potential as an Important Source of Nutrition, Journal of Nutraceuticals, Functional & Medical Foods, 2:4, 35-53
  2. Montserrat-De La Paz, S., et al. “Hemp (Cannabis sativa L.) seed oil: analytical and phytochemical characterization of the unsaponifiable fraction.” Journal of agricultural and food chemistry 62.5 (2014): 1105-1110.
  3. Shannon, Scott, and Janet Opila-Lehman. “Effectiveness of cannabidiol oil for pediatric anxiety and insomnia as part of posttraumatic stress disorder: a case report.” The Permanente Journal 20.4 (2016): 108.
  4. Karler, Ralph, William Cely, and Stuart A. Turkanis. “The anticonvulsant activity of cannabidiol and cannabinol.” Life Sciences 13.11 (1973): 1527-1531.
  5. Cannabidiol: https://en.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol.
  6. Klein, Thomas W., et al. “The cannabinoid system and immune modulation.” Journal of leukocyte biology 74.4 (2003): 486-496.
  7. Shrivastava, Ashutosh, et al. “Cannabidiol induces programmed cell death in breast cancer cells by coordinating the cross-talk between apoptosis and autophagy.” Molecular cancer therapeutics 10.7 (2011): 1161-1172.
  8. Ramer, Robert, et al. “Cannabidiol inhibits cancer cell invasion via upregulation of tissue inhibitor of matrix metalloproteinases-1.” Biochemical pharmacology 79.7 (2010): 955-966.
  9. Wade, Derick T., et al. “Do cannabis-based medicinal extracts have general or specific effects on symptoms in multiple sclerosis? A double-blind, randomized, placebo-controlled study on 160 patients.” Multiple Sclerosis Journal 10.4 (2004): 434-441.
  10. Wade, Derick T., et al. “Do cannabis-based medicinal extracts have general or specific effects on symptoms in multiple sclerosis? A double-blind, randomized, placebo-controlled study on 160 patients.” Multiple Sclerosis Journal 10.4 (2004): 434-441.
  11. Martín-Moreno, Ana María, et al. “Cannabidiol and other cannabinoids reduce microglial activation in vitro and in vivo: relevance to Alzheimer’s disease.” Molecular pharmacology 79.6 (2011): 964-973.
  12. Iuvone, Teresa, et al. “Neuroprotective effect of cannabidiol, a non‐psychoactive component from Cannabis sativa, on β‐amyloid‐induced toxicity in PC12 cells.” Journal of neurochemistry 89.1 (2004): 134-141.
  13. Zuardi, Antonio Waldo, et al. “Cannabidiol for the treatment of psychosis in Parkinson’s disease.” Journal of Psychopharmacology 23.8 (2009): 979-983.
  14. Chagas, Marcos Hortes N., et al. “Effects of cannabidiol in the treatment of patients with Parkinson’s disease: an exploratory double-blind trial.” Journal of Psychopharmacology 28.11 (2014): 1088-1098.
  15. Chagas, M. H. N., et al. “Cannabidiol can improve complex sleep‐related behaviours associated with rapid eye movement sleep behaviour disorder in Parkinson’s disease patients: a case series.” Journal of clinical pharmacy and therapeutics 39.5 (2014): 564-566.
  16. Naftali, Timna, et al. “Cannabis induces a clinical response in patients with Crohn’s disease: a prospective placebo-controlled study.” Clinical Gastroenterology and Hepatology 11.10 (2013): 1276-1280.
  17. Naftali, Timna, et al. “Low-dose cannabidiol is safe but not effective in the treatment for Crohn’s disease, a randomized controlled trial.” Digestive diseases and sciences 62.6 (2017): 1615-1620.
  18. R de Mello Schier, Alexandre, et al. “Antidepressant-like and anxiolytic-like effects of cannabidiol: a chemical compound of Cannabis sativa.” CNS & Neurological Disorders-Drug Targets (Formerly Current Drug Targets-CNS & Neurological Disorders) 13.6 (2014): 953-960.
  19. Devinsky, Orrin, et al. “Cannabidiol: pharmacology and potential therapeutic role in epilepsy and other neuropsychiatric disorders.” Epilepsia 55.6 (2014): 791-802.
  20. Porter, Brenda E., and Catherine Jacobson. “Report of a parent survey of cannabidiol-enriched cannabis use in pediatric treatment-resistant epilepsy.” Epilepsy & Behavior 29.3 (2013): 574-577.
  21. Devinsky, Orrin, et al. “Cannabidiol in patients with treatment-resistant epilepsy: an open-label interventional trial.” The Lancet Neurology 15.3 (2016): 270-278.
  22. Siudem, Paweł, Iwona Wawer, and Katarzyna Paradowska. “Konopie i kannabinoidy Cannabis and cannabinoids.
  23. Dąbrowski, Grzegorz, and Marta Skrajda. “Cannabinoids from Cannabis sp.: mechanism of their activity and potential health benefits in human body.” Journal of Education, Health and Sport 7.8 (2017): 936-945.
  24. Zuardi, Antonio Waldo, et al. “Cannabidiol, a Cannabis sativa constituent, as an antipsychotic drug.” Brazilian Journal of Medical and Biological Research 39.4 (2006): 421-429.

Autor: Eco Supplements - Über uns

Herausgeber von Eco Supplements Portal
Wir sind ein Team von Menschen leidenschaftlich über gesunde Lebensweise, Ernährung und natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Wir arbeiten mit Experten zusammen - Menschen, die in den Bereichen Gesundheit und Prophylaxe geschult sind.

Diesen Artikel teilen:

Übersetzungen

Der Artikel "Was ist CBD?" in anderen Sprachen
 
What is CBD? in English:
What is CBD?
Czym jest CBD? po Polsku:
Czym jest CBD?